Schon Sido sang zu früheren Zeiten “Einer dieser Steine”. Das Lied wurde zum Running Gag in Zugaben von Konzerten, wenn die Zuschauer eigentlich den weltbekannten Song über besondere Genusstechniken des Vermehrungsaktes erwarteten. Sido packte alle Zuschauer auf die lange Folter und ließ diese warten, ob ihr Lieblingssong zum mitgröhlen noch gespielt werden würde. Zuschauer mussten ein teures Ticket kaufen. Besonders ein YouTube Video von einem Konzert in Timmendorfer Strand ging hier viral.

Wir wissen alle, dass es Runde steine, eckige Steine, Edelsplitte, kantige Steine und meistens alte Steine gibt. Wad mehr kann man denn aber überhaupt über Steine schreiben.

Wir dachten uns, wenn Sido belanglos über Steine rappen kann, können wir auch über Steine schreiben. Runde Steine und Edelsplitte sind uns besonders lieb, kantige Steine eher ein Dorn im Auge und das nicht nur bildlich, da eine spitze Kante in Auge sehr schmerzen könnte.

Runde Steine

Geben wir uns also den vollkommenen, schönen formvollendeten Rundungen von Steinen hin. Wie kommt diese Form zu Stande? Meistens sind diese Steine durch das Meer geformt. Sie schwammen zum Teil Jahrtausende oder Millionen Jahre seit der letzten großen Eiszeit im Baltischen Gewässern, bis sie eines Tages am schönen Ostseesand an Land kommen und gefunden werden. Das gleiche gilt für wertvolle Bernsteine. Solche Steine werden von Sammlern gefunden.

Spitze Steine

Absplittungen, die nicht rund sind, kommen hingegen oft von Felsabbröckelungen und sind weniger formschönen, aber nicht weniger wertvoll. Kommen Sie aus wertvollen, mineralhaltigen Felswänden, zum Beispiel im Alpenraum kann man nicht nur von Absplittung, sondern sogar von Edelsplitten sprechen.

Steine sind also vielfältig. Eines haben aber fast alle Steine geneinsam: Sie sind alt. Und mit alt meinen wir sehr alt. Nicht 100, nicht 1000, nicht 10.000, nein oftmals Millionen Jahre. So alt wird nicht mal eine Schildkröte. Steine können uns also Geschichten erzählen, die uns kein einziges noch lebendes Wesen vermitteln könnte. Wir sind beeindruckt von Steinen!